THIERSEE (pia). „Sommerfrische in Thiersee“, lautet der Titel des Buchs von Günter Egerbacher und Daniela Pirchmoser. Darin zeigen sie zahlreiche Bilder aus dem Thierseetal der 30er – Jahre vom damaligen Wiener Sommerfrischler Dr. Karl Kaser. Auch einige interessamte Details über die Geschichte des Orts sind nachzulesen. So etwas, dass die Thierseer vor rund 70 Jahren beschlossen, den Linksverkehr auf der neuen Concurrenz-Straße, die von Kufstein nach Landl führte, aufzuheben, und einen Rechtsverlehr einzuführen. Dadurch nahm allerdings die Geschwindigkeit der Fahrzeuge derart zu, dass der Gemeinderat eine 20-km/h-Beschränkung einführte. Außerdem liebäugelten die Thierseer mit einer eigenen Republik, weil sie sich nur sehr schwer mit dem Untergang der Monarchie abfinden konnten.

....... „Die diesjährige Schau ist eine Ergänzung und Erweiterung des Gezeigten aus dem Vorjahr. Hervorzuheben sind ca. 40 Photos von Dr. Karl Kaser aus dem Jahre 1915 die noch nie veröffentlichte Darstellungen aus dem Strudengau zeigen – unter anderem eine Radtour nach Grein......

Zum Saisonstart gibt es in diesem Jahr wieder eine interessante Ausstellung des Naturparks im Europahaus in Mayrhofen. Ab sofort bis Ende September werden Gästen und Einheimischen unter dem Motto „Berg.Perspektiven – Unterwegs am Alpenhauptkamm“ eine Vielzahl beeindruckender fotografischer Einblicke in die Zillertaler Hochgebirgswelt gegeben. Am Freitag, 23. Juni startet der Naturpark dann auch in die Wandersaison – mit einer Fakelwanderung vom Schlegeis-Speicher zum Pfitscher Joch.

Dieses Jahr wartet die Ausstellung mit einem besonderen Schmankerl auf. Im Blickpunkt steht die Hochgebirgslandschaft der Zillertaler Alpen aus der Sicht des Fotographen Dr. Karl Kaser der im Jahre 1904(!) vom Brenner über das Pfitscher Joch ins Zillertal gewandert ist. Ergebnis sind faszinierende Aufnahmen und Schnappschüsse von dieser, für damalige Verhältnisse doch sehr beachlichen Tour, zumal seine Gattin mit von der Partie war. Die Bilder vermitteln den Eindruck von der Schönheit und Vielfalt die es im Naturpark auf Schusters Rappen zu entdecken gibt. Ergänzende Farbtupfer sind die Bilder des Schwendauer Maler Josef Wartelsteiner der die markanten Gipfel des Zillertals mittels Spachteltechnik kustvoll darstellt.

...Kurz zur Vorgeschichte: Vor mehr als 100 Jahren haben das Ehepaar Alma und Dr. Karl Kaser in begleitung des Walchseer Bergführers Peter Schweiger eine Alpenquerung durchgeführt, die sie vom Brenner kommend über das Pfitscher Joch ins Zillertal geführt hat. Dr. Karl Kaser, ein damals an den Fürstenhöfen bekannter Fotograf, hat diese Tour mit beeindruckenden Bildern und künstlerischen Begleittexten festgehalten. Diese faszinierenden Aufnahmen und Texte präsentiert nun der Bildband „Vom Brenner ins Zillertal – eine fotographische Reise zu den Anfängen des Bergsteigens“. Der Bildband gibt stimmungsvolle Einblicke in die Zillertaler Bergwelt mit den riesigen Gletschern Anfang des 20. Jahrhunderts, die Ausrüstung der Bergsteiger, die Gemeinden und vieles mehr.....Bei der Präsentation wird Ludwig Dornauer einige der kunstvollen Texte und Gedichte des Bildbands vorlesen, musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von einem Holzbläser-Ensemble. Neben einem Empfang erwarten euch auch einige kulinarische Leckerbissen. Der Naturpark und das Möbelhaus Steiner freuen sich auf euer Kommen in die Reme!

.... „Die historischen Photos sind spannende Dokomente vom Beginn der Bergsteigerei.......