Geboren wurde Dr. Karl Kaser am 12. Main 1861 in Tischnowitz (Mähren) als Sohn des Notars Johann Kaser und dessen Frau Henriette. 1893 schloss er das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien ab und gründete kurz darauf eine eigene Anwaltskanzlei. Aus seiner Ehe mit Alma Rink, welche er 1896 heiratete, entstammen 4 Kinder.

Seine wahre Leidenschaft jedoch gehörte der Fotografie. Sein Lebenswerk umfasste mehr als 12.000 Aufnahmen, vorwiegend österreichische Motive, in Form von Glasdiapositiven und Glasnegativen. Von diesen 12.000 Aufnahmen sind jedoch heute über 3.000 spurlos verschwunden.

Seine Bilder zeigen uns ein reiches, erfülltes und harmonisches Leben, in dem die Liebe zur Natur und Ästhetik ganz oben stand.

Dr. Karl Kaser starb am 19. Juni 1942 in Wien.